Finanzielle Lage aussichtslos

Gepostet am Jan 25, 2016


Auch eine erneute genaue Betrachtung der Ausgaben und Einnahmen des Hallenbades ergaben leider keine Lösung um das Bad wirtschaftlich (also annähernd kostenneutral oder kostenneutral) zu betreiben. Hierzu wurden verschieden Rechenbeispiele und Auslastungsszenarien durchkalkuliert, sowie Vergleichsdaten andere Bäder herangezogen.

Selbst bei einer fiktiven Auslastung mit Ferienbetrieb und einer Erhöhung der Sätze, sowie einer verbesserten Ausgabenseite durch Energetische Einsparungen die aus einer Sanier zu erwarten sind, ist das Bad leider immer noch ein Zuschussbetrieb für die Gemeinde.
In der momentanen Situation und den zur Verfügung stehen Finanzmitteln ist die Gemeinde leider schon mit den unabdinglichen Maßnahmen an Ihren Grenzen.

Ohne eine Lösung für den regulären Betrieb macht es auch keinen Sinn, weiter an Konzepten für die Sanierung des Bades zu arbeiten. Diverse Förderprogramme, in die wir Hoffnung gesetzt hatten, konnten leider nicht in Anspruch genommen werden und auch Spender oder Investoren können nur mit einem Betriebskonzept gefunden werden.

Wie es nun mit dem Förderverein Grafenauer Hallenbädle weitergeht (oder auch nicht), ist ein großes Thema im Vorstand und wird uns sicher noch die nächsten Wochen beschäftigen…